App für Heimkontrolle nach ambulanten Eingriffen: Patienten sind zufrieden

Das neue Zeitalter der digitalen Information und der patientenzentrierten Betreuung erlaubt auch die Entwicklung neuer technologischer Methoden. Ein Beispiel ist eine App zur Kontrolle zu Hause nach ambulanten Eingriffen. Doch ist eine App wirklich für diese Aufgabe geeignet? Wie sieht der Vergleich zu konventionellen, persönlichen Nachkontrollbesuchen im Krankenhaus aus?

Kanadische Forscher der Universität Toronto randomisierten 65 Patienten zu einer Nachkontrolle via mobiler App oder zur klassischen Nachkontrolle im Krankenhaus. Das positive Ergebnis: Die Nachkontrolle via App beeinträchtigte weder die Komplikationsraten noch die Zufriedenheit der Patienten – im Gegenteil, laut Patienten war die App um einiges bequemer als die Nachkontrolle im Krankenhaus.
 
In der App-Gruppe suchten die Patienten im Mittel 0,66mal pro Person das Krankenhaus auf, vs. 1,64 pro Person in der klassisch betreuten Gruppe (p < 0,001); die App-Patienten schickten ihren medizinischen Betreuern allerdings häufiger E-Mails (0,65 vs. 0,15; P = 0,005). Die App-Patienten berichteten nach drei Monaten über statistisch signifikant höhere Scores der Bequemlichkeit (P = 0,008). Komplikationsraten sowie Zufriedenheit der Patienten waren in beiden Gruppen vergleichbar. 

Die Nachbetreuung über eine App verbessert den Komfort für die Patienten und erhöht nicht die Komplikationsraten. 

Quelle: Armstrong, K. A. et al.: "Effect of Home Monitoring via Mobile App on the Number of In-Person Visits Following Ambulatory Surgery. A Randomized Clinical Trial", JAMA Surg. 2017;152(7):622-627, doi:10.1001/jamasurg.2017.0111. 

Weitere Meldungen Weitere Meldungen

„Robuster“ neurologischer Score für Outcomes nach Gamma Knife Radiochirurgie

Japanische Forscher der Tsukiji Neurologischen Klinik in Tokio untersuchten den kürzlich vorgestellten „neurologischen prognostischen Score“ (NPS) als Mittel zur Voraussage neurologischer Outcomes...

Appendizitis „Response Score“ verbessert Diagnosestellung

Die Rolle der Bildgebung in der Diagnose der Appendizitis ist nach wie vor umstritten. Schwedische Forscher untersuchten nun einen neuen Algorithmus für die Risikostratifikation, der auf dem......

Abdominelles Aortenaneurysma: Langfristiger Follow-up nach endovaskulärer Reparatur

Die untersuchte Gruppe der vorliegenden Studie waren gebrechliche Patienten mit abdominellem Aortenaneurysma (AAA), die sich randomisiert entweder einer frühen endovaskulären Aneurysmareparatur......

Paradigmenwechsel bei der Behandlung von koronaren Gefäßverengungen

Jahrelang stand für Kardiologen schon vor der Intervention fest, dass bei Verengungen der Koronargefäße Stents gesetzt werden. Inzwischen gibt es mit dem medikamentenbeschichteten Ballon und dem......

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Ambulantes operieren

Rahmenbedingungen und Strukturen des ambulanten Operierens heute und morgen.
Melden Sie sich jetzt an

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Klassische Chirurgie

Zuverlässiger Partner für alle
chirurgischen Abläufe.

Mehr