Appendizitis „Response Score“ verbessert Diagnosestellung

Foto: iStock.com/chombosan

Die Rolle der Bildgebung in der Diagnose der Appendizitis ist nach wie vor umstritten. Schwedische Forscher untersuchten nun einen neuen Algorithmus für die Risikostratifikation, der auf dem „Appendicitis Inflammatory Response“ (AIR) Score basiert und eine selektive Bildgebung erlaubt. Die Datenanalyse zeigte, dass die AIR-basierte Risikostratifikation den Einsatz der diagnostischen Bildgebung reduzieren kann, ohne die Sicherheit der Patienten zu beeinträchtigen. 

Eingeschlossen waren rund 1.000 Patienten, bei denen klinische Merkmale, Behandlungen und Outcomes registriert und auf Basis des AIR-Scores eine Risikoeinschätzung vorgenommen wurde. Patienten mit intermediärem Risiko wurden auf eine Bildgebungs- und eine Beobachtungsgruppe randomisiert.

Bei Patienten mit niedrigem Risiko führte der AIR-Score Algorithmus zu weniger Bildgebung (19,2 vs. 34,5 %; P < 0,001), weniger stationären Aufnahmen (29,5 vs. 42,8 %; P < 0,001), weniger negativen Explorationen (1,6 vs. 3,2 %; P = 0,030) sowie weniger Operationen für eine nicht-perforierte Appendizitis (6,8 vs. 9,7%; P = 0,034). Patienten mit intermediärem Risiko hatten in beiden Gruppen (Bildgebung und Beobachtung) dieselben Raten negativer Appendektomien (6,4 vs. 6,7 %; P = 0,884) sowie dieselben Raten stationärer Aufnahmen, dieselbe Anzahl von Perforationen und dieselbe Aufenthaltsdauer. 

Die AIR-basierte Risikostratifikation kann bei Patienten mit Verdacht auf Appendizitis den Einsatz der diagnostischen Bildgebung reduzieren, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. 

Quelle: Andersson, M. et al.: "Randomized clinical trial of Appendicitis Inflammatory Response score-based management of patients with suspected appendicitis", Br J Surg. 2017;104:1451-1461, DOI: 10.1002/bjs.10637. 

Weitere Meldungen Weitere Meldungen

„Robuster“ neurologischer Score für Outcomes nach Gamma Knife Radiochirurgie

Japanische Forscher der Tsukiji Neurologischen Klinik in Tokio untersuchten den kürzlich vorgestellten „neurologischen prognostischen Score“ (NPS) als Mittel zur Voraussage neurologischer Outcomes...

Appendizitis „Response Score“ verbessert Diagnosestellung

Die Rolle der Bildgebung in der Diagnose der Appendizitis ist nach wie vor umstritten. Schwedische Forscher untersuchten nun einen neuen Algorithmus für die Risikostratifikation, der auf dem......

Abdominelles Aortenaneurysma: Langfristiger Follow-up nach endovaskulärer Reparatur

Die untersuchte Gruppe der vorliegenden Studie waren gebrechliche Patienten mit abdominellem Aortenaneurysma (AAA), die sich randomisiert entweder einer frühen endovaskulären Aneurysmareparatur......

Paradigmenwechsel bei der Behandlung von koronaren Gefäßverengungen

Jahrelang stand für Kardiologen schon vor der Intervention fest, dass bei Verengungen der Koronargefäße Stents gesetzt werden. Inzwischen gibt es mit dem medikamentenbeschichteten Ballon und dem......

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Ambulantes operieren

Rahmenbedingungen und Strukturen des ambulanten Operierens heute und morgen.
Melden Sie sich jetzt an

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Klassische Chirurgie

Zuverlässiger Partner für alle
chirurgischen Abläufe.

Mehr