Multiplex Proteomics: Neue Indikatoren der Nierenfunktion

Foto: iStock.com/Bliznetsov

Im Zentrum der Studie schwedischer Forscher des Karolinska Instituts und Wissenschaftler der Stanford Universität stand ein Komplex aus 80 zirkulierenden Proteinen, die mit kardiovaskulärer Pathologie beziehungsweise Inflammation zusammenhängen. Die Autoren untersuchten die Assoziationen zwischen diesem Multiplex sowie dem jährlichen eGFR-Abfall und der Inzidenz der chronischen Nierenerkrankung (CKD). Laut Analyse sind vor allem Proteine mit Beteiligung an der Phosphathomöostase, der Apoptose und dem extrazellulärem Matrix-Remodelling mit einer Verschlechterung der Nierenfunktion assoziiert. Multiplex Proteomics seien ein „vielversprechender Weg, neue Aspekte der Nierenpathologie bei CKD zu entdecken“, so die Autoren.

Eingeschlossen waren zwei Kohorten aus dem schwedischen Uppsala, die PIVUS-Kohorte mit 687 Personen (davon 231 CKD Fälle) und die ULSAM-Kohorte mit 360 Männern und 206 CKD-Fällen.

In der PIVUS-Kohorte waren 28 Plasmaproteine signifikant mit dem jährlichen eGFR-Abfall assoziiert. 20 davon waren in der ULSAM-Studie auch nach Anpassung für Alter, Geschlecht und kardiovaskuläre Risikofaktoren immer noch signifikant. Elf dieser Proteine waren zudem Prädiktoren der CKD, unter anderem TNF-Rezeptor 1, Plazenta-Wachstumsfaktor, Thrombomodulin und Fibroblast-Wachstumsfaktor 23.

Somit konnte in der vorliegenden Studie eine Assoziation von Mediatoren der Phosphathomöostase, Apoptose und extrazellulärem Matrix-Remodelling, aber der Angiogenese und der endothelialen Dysfunktion mit einer Verschlechterung der Nierenfunktion gezeigt werden. 

Quelle: Carlsson, A. C. et al.: "Use of Proteomics To Investigate Kidney Function Decline over 5 Years", Clin J Am Soc Nephrol. 2017;12(8):1226-1235. 

Weitere Meldungen Weitere Meldungen

IA bei rekurrenter FSGS nach Nierentransplantation bei Kindern erfolgsversprechend?

Die primäre fokal-segmentale Glomerulosklerose (FSGS) rekurriert häufig bei Kindern nach Nierentransplantation (NTX). Dies kann zum Verlust des Transplantats führen. Ein Vorgehen bei Kindern mit......

Prophylaxe des akuten Nierenversagens nach Koronarangiographie

Das akute Nierenversagen (ANV) nach Koronarangiographie ist eine der häufigsten Ursachen für eine Nierenschädigung. Es ist insbesondere von Bedeutung, da es unabhängig von anderen Risikofaktoren......

Tierstudie: Magnesium-Supplementierung effektiv gegen Kalzifikation

Magnesium rückt als mögliches Werkzeug in der Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen (CVD) immer mehr in den Blickpunkt des Interesses, berichten spanische Wissenschaftler der Universität......

Rauchstopp erhält Nierenschutz unter ACE-Hemmung

Rauchen ist für Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) besonders schädlich, da es den mit CKD einhergehenden Abfall der eGFR noch weiter bestärkt – trotz des protektiven Effekts auf die......

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Expertenbereich Dialysetherapie

Im Expertenbereich von B. Braun Avitum finden Sie aufeinander abgestimmte Komponenten, bestehend unter anderem aus Therapieoptionen, Softwarelösungen, technischem Service sowie Prozessberatung, Planung, Installation und Weiterbildungsangeboten.
Mehr erfahren

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Akutdialyse

Experten in der Intensivmedizin.

Weitere Informationen